Betriebs- oder Berufshaftpflicht

Sie brauchen keinen 08/15 Schutz, wir finden die für Sie und Ihre berufliche Situation maßgeschneiderte Deckungslösung!

Die Betriebshaftpflichtversicherung prüft im Schadenfall die Rechtslage, leistet bei begründeten Ansprüchen geschädigter Dritter oder wehrt unberechtigte Ansprüche Dritter ab. Die Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung sichert im Schadenfall die Existenz Ihres Betriebes und somit auch Ihre eigene Existenz.

Die Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung deckt Personen – und Sachschäden (sonstige Schäden) bis zur Deckungssumme. Diese sollte auch ausreichend bemessen sein. Wir empfehlen zwischenzeitlich eine Deckungssumme von mind. 5 Mio. € pauschal für Personen- und Sachschäden, 2 fach maximiert. Es gibt auch die Alternative 5 Mio. € für Personen- und 5 Mio. € für Sachschäden, 2-fach maximiert. Die Alternative hat einen höheren Beitrag, da eine höhere Deckungssumme zur Verfügung gestellt wird.

Die Umweltbasishaftpflichtversicherung sollte die gleiche Deckungssumme haben.

Ein Feuer in Ihrem Betrieb kann in der Nachbarschaft enorme Schäden verursachen. Sollte sie an dem Feuer ein Verschulden treffen haben wir folgendes Szenario:

Bei Personenschäden nimmt der Krankenversicherer bei Ihnen Regress, der Verletzte benötigt evtl. Verdienstausfall oder lebenslange Rente, Schmerzensgeld, Pflegekosten, Unterhalt usw.

Der Gebäudeversicherer Ihres Betriebes und der ebenfalls beschädigten Nachbarhäuser nehmen ebenfalls Regress. Die Betriebsinhaltsversicherung, die Hausratversicherung und die Betriebsunterbrechungsversicherung wollen ebenfalls bei Ihnen die Versicherungsleistungen erstattet bekommen. Und die, die nicht versichert sind, präsentieren Ihre Rechnung ebenfalls. Deshalb sollten Sie die Mindestdeckungssumme in der vorgeschlagenen Höhe abschließen. In manchen Fällen erscheint eine noch höhere Deckung von 10 Mio. € sinnvoll.

Vergessen Sie die Umweltschadenversicherung nicht. Die Allgemeinheit wünscht verständlicherweise die Wiederherstellung der Natur in der alten Form. Die Ansiedlung von Tieren und Pflanzen kann sehr teuer werden.

Manche Berufsgruppen benötigen eine reine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung. Diese deckt Schäden, die nicht Personen- und Sachschäden sind.

Und lassen Sie die Private Haftpflichtversicherung (PHV) aus der Betriebs- oder Berufshaftpflichtversicherung weg. Diese Deckung hat dort nichts zu suchen. Warum?

Private Schäden belasten die Schadenquote der Betriebs- oder Berufshaftpflichtversicherung und führen zur Kündigung durch den Versicherer oder zur Sanierung des Beitrages. Dieses Risiko sollte man nicht eingehen.

Der Deckungsumfang der eingeschlossenen Privaten Haftpflichtversicherung  ist in der Regel sehr schlecht. Die  PHV als Privatvertrag bietet wesentlich bessere Bedingungen.  Der Mehrbeitrag ist es wert.

Und zu guter Letzt: Ein sehr hoher privater Haftpflichtfall könnte vom Finanzamt als Zufluss gewertet werden, sofern der Privatanteil der Haftpflichtprämie als Betriebsausgabe geltend gemacht wurde. Vielleicht sind Sie der Erste!

Eine Haftpflichtversicherung muss dem Betrieb angepasst werden. Nicht jede passt. Dazu benötigen Sie einen professionellen Berater/in. Vergewissern Sie sich, dass dieser auch Ahnung hat und lassen Sie sich die Qualifikation zeigen. Nebenberuflichen Beratern oder Spezialisten für Finanz- und Bankprodukte sprechen wir das nötige know how für die Betriebs- oder Berufshaftpflichtversicherung ab. Sie können mit einer Betriebshaftpflichtversicherung viel falsch machen. Und es geht immer um Ihre Existenz.

Jede Haftpflichtversicherung kann Ihnen individuell angepasst werden. Frage Sie uns. Wir können das, Ihr Versicherungsmakler für München.